April 28, 2021

|

by: Physio Dresden

|

Themen: Artikel, Physiotherapie

Welche Physiotherapie bei einem Bandscheibenvorfall?

WELCHE PHYSIOTHERAPIE BEI EINEM BANDSCHEIBENVORFALL?

Erfahren Sie hier welche Übungen Sie bei einem Bandscheibenvorfall ausführen können, ohne die Symptome zu verschlimmern und möglichst schnell wieder zu genesen.

Sanfte Übungen, Dehnübungen und Aktivitäten können helfen, die Schmerzen eines Bandscheibenvorfalls zu lindern. Physische Aktivität kann auch die Flexibilität der Wirbelsäule, des Nackens und des Rückens verbessern. Wenn die Bandscheibe einen Bandscheibenvorfall hat oder reißt, gleitet etwas der weichen Gallerte, welche sich in der Mitte der Bandscheibe befindet, aus und verursacht akute Schmerzen in der umliegenden Körperregion. Dazu gehören folgende Schmerzbilder:
• Rückenschmerzen
• Nackenschmerzen
• Stechender Armschmerz
• Taubheit, Taubheit oder Schwäche in den Beinen oder Füßen
• Taubheit, Taubheit oder Schwäche in einem Arm

Menschen mit einem Bandscheibenvorfall müssen im Idealfall nicht operiert werden. Ärzte empfehlen gerne eine Physiotherapie, um die Symptome eines Bandscheibenvorfalls zu behandeln.

Jede hervorstehende Bandscheibe in der Wirbelsäule kann zu einem Bandscheibenvorfall führen, einschließlich der Wirbel am Hals. Am häufigsten jedoch ist die untere Rückenregion betroffen. Je nach Position des Bandscheibenvorfalls können verschiedene Übungen durchgeführt werden.

Übungen für Nackenschmerzen

Nach einem Bandscheibenvorfall treten häufig Nackenschmerzen auf. Der Druck auf die Nerven im Nacken kann Schmerzen in der Nacken- und Schultermuskulatur verursachen. Es kann auch zu stechenden Schmerzen im Arm kommen.

Die folgenden Übungen können helfen, Nackenschmerzen zu lindern, die durch einen Bandscheibenvorfall oder einer nach Außen ragenden Bandscheibe verursacht werden:

Halsdehnung

Versuchen Sie die folgenden Übungen, um die Schmerzen und den Druck eines Bandscheibenvorfalls in der Nähe des Halses zu verringern:
• Setzen Sie sich aufrecht auf einen Stuhl, bewegen Sie Ihr Kinn in Richtung Brust und lehnen Sie sich dann auf die Kopfstütze zurück, um Ihren Nacken zu strecken.
• Bewegen Sie das linke Ohr zur linken Schulter und dann das rechte Ohr zur rechten Schulter.
• Wiederholen Sie diese Bewegungen mehrmals.

Kniesehnenübungen bei einem Bandscheibenvorfall im unteren Rücken

Bei Menschen mit einem Bandscheibenvorfall in der unteren Wirbelsäule kann die Stärkung durch Dehnung der Kniesehne die Stabilisierung des Rumpfes und des Rückens verbessern. Probieren Sie die folgenden Übungen zum Dehnen der Kniesehne aus.

Führen Sie sanfte Dehnübungen im Sitzen entlang der Kniesehnen durch:
• Setzen Sie sich auf einen Stuhl mit einem Fuß auf dem Boden, dem anderen Fuß gestreckt und der Ferse auf dem Boden.
• Bringen Sie ihren Rücken in eine gerade Position (Strecken Sie sich) und lehnen Sie sich auf dem verlängerten Bein nach vorne, bis Sie eine Dehnung an der Rückseite des Oberschenkels bemerken.
• Behalten Sie diese Position für 15-30 Sekunden bei.
• Wiederholen Sie die Bewegung mehrmals abwechselnd für beide Beine.

Wie hilft Physiotherapie?

Bewegung und Physiotherapie sind stets wichtige Bestandteile der Behandlung eines Bandscheibenvorfalls. Ärzte empfehlen nach einem Bandscheibenvorfall ein paar Ruhetage. Schonende Aktivität und Bewegung stärken die Muskeln, die die Wirbelsäule stützen, und verringern den Druck auf die Wirbelsäule. Sie können auch die Beweglichkeit der Wirbelsäule fördern und dazu beitragen, das Risiko eines Bandscheibenvorfalls wieder zu verringern.

Abhängig von dem Ausmaß des Bandscheibenvorfalls und den vorliegenden Schmerzen wird der Arzt Ihnen empfehlen, klein anzufangen und Ihr Trainingsniveau langsam zu erhöhen. Er wird spezifische Übungen besprechen, die eine Person während der Genesung machen sollte und welche kontraproduktiv sein könnten.

Zu den schonenden Aktivitäten, die einem Bandscheibenvorfall helfen können, gehören:
• Yoga
• Schwimmen
• Spazieren
• Rad fahren